Peter Gaymann
Von Hühnern und Menschen

05.02. bis 19.06.2022

Mit Charme, Witz und Wärme führen uns die Figuren des Cartoonisten Peter Gaymann die bisweilen unrühmlichen Situationen unseres Alltags vor Augen: wenn wieder einmal klar wird, dass Frau und Mann grundverschiedene Wesen sind; wenn kleine Versuchungen unsere guten Vorsätze zu Fall bringen; und wenn wieder einmal alles von der richtigen Atemtechnik abhängt.
Die Retrospektive des deutschen Großmeisters der komischen Kunst im Museum Wilhelm Busch wird von Peter Gaymann selbst gestaltet und von Dr. Reinhard G. Wittmann kuratiert. Sie vermittelt ein ganzes Leben im Zeichen des Humors und bildet die Entwicklungslinien des Künstlers nach, der mit seinen Hühnern zu einer Marke des deutschen Cartoons geworden ist.

Dass in diesem »Huhniversum« auch menschliche Charaktere zu ihrem Recht kommen, führen über Jahrzehnte nicht nur die »Paar Probleme« in der Frauenzeitschrift BRIGITTE vor Augen, sondern auch zahlreiche andere Zeichnungen und Aquarelle. Reiseskizzen, Objekte und Collagen ergänzen das Spektrum der Schau.

Die kurzweilige Präsentation zeigt die Stufen von Gaymanns Lebens- und Werklauf. Zugleich führt sie uns psychologische und politische Themen vor Augen. Gaymann hat sich immer nah am Zeitgeist bewegt. Er gilt als scharfsinniger und witziger Chronist der deutschen Befindlichkeiten der vergangenen 50 Jahre.


Ohne Moos nichts los ...
Die Macht des Geldes in der Karikatur

05.02. bis 19.06.2022

Ob im Großen oder Kleinen, im öffentlichen oder privaten Leben: Ohne Geld geht so gut wie nichts. Wirtschaft und Politik, aber auch Kunst, Kultur oder Sport werden in hohem Maße von Dollar, Rubel oder Euro bestimmt. Geld entscheidet weitreichend über Macht und Einfluss, manchmal auch über Glück oder Unglück. Nicht von ungefähr heißt es deshalb: Geld regiert die Welt.
Karikaturisten wären nicht Karikaturisten, hätten sie sich deshalb nicht seit jeher dieses Themas und seiner vielfältigen Aspekte angenommen. Die Zeichnungen und Grafiken erzählen humorvoll, spöttisch oder ironisch eine unterhaltsame, aber auch nachdenklich stimmende Geschichte des Geldes und seiner über die Jahrhunderte konstanten Faszination und Verführungskraft.

Die Ausstellung kann dabei auf den reichen Sammlungsbestand des Museums Wilhelm Busch zurückgreifen. Kernstück wird die Dauerleihgabe der Aareal Bank, Wiesbaden, sein, eine seit 2009 im Museum Wilhelm Busch aufbewahrte Karikaturensammlung, die sich allein um das Thema Geld dreht.


Ausstellungen im Museum "Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst" ... Infos auch auf www.karikatur-museum.de !


 

Logo - www.cartoon-journal.de - Portal seit 2002!

Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

# Wer ist Online?

Aktuell sind 390 Gäste und keine Mitglieder online

Journal - Facebook

CARTOONLOBBY - PROJEKTE ARCHIV

IDEEN AUS DER VERGANGENHEIT

Spenden immer gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Museum Imagespot

HAUPTSPONSOR ...

AGENTUR
CARTOONCOMMERZ NI&CO

Zum Seitenanfang