Petitionsausschuss des Bundestages verweist auf zuständige Landesbehörden

Cartoon vom Cartoonlobbyisten Frank Bahr

"Schluss mit Lustig? Cartoonmuseum für die Hauptstadtregion erhalten!" so das Anliegen der Cartoonlobby ...

Die Petition fordert die Kulturpolitik der Bundesrepublik Deutschland auf, die Genre Karikatur und Cartoon als Kunst anzuerkennen und diesen mit ihren Protagonisten entsprechende, angemessene Förderungen wie Unterstützung angedeihen zu lassen. Es geht darum, diese Genres als Kunst-, Kommunikations- und kreativen Erwerbsformen ernst zu nehmen, auch wenn deren Resultate gern mit Humor und Leichtigkeit daher kommen ...

Die Petition fordert von der Kulturpolitik darauf hinzuwirken, dass die gemeinnützige „Stiftung Museen für Humor und Satire“ der Cartoonlobby e.V. mit Mitteln ausgestattet wird, um ihre wichtige Arbeit zur Förderung der Kunstgenre Karikatur und Cartoon fortsetzen zu können. 

Berlin -15. März 21. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien hat zur Petition Stellung genommen und mitgeteilt, dass nach dem Grundgesetz Museumsangelegenheiten vorrangig in die Zuständigkeit der Länder und Gemeinden fallen.

Hier die Stellungnahme im Wortlaut:
"Bereits heute sind die Genres Karikatur und Cartoon als Kunstform anerkannt. Im Bundesgebiet existieren verschiedene kleinere Museen mit eigenen Sammlungen zum Schwerpunkt "Comic". Zudem zeigen auch Kunstmuseen gelegentlich Sonderausstellungen aus diesem Bereich.

Die begehrte finanzielle Unterstützung des Bundes für die Stiftung Museen für Humor und Satire oder den Verein Cartoonlobby e.V. kann jedoch nicht in Aussicht gestellt werden.
Museumsangelegenheiten sind nach dem Grundgesetz vorrangig Angelegenheit der Länder und Gemeinden. Die Förderung des Bundes beschränkt sich in der Regel auf Vorhaben von gesamtstaatlicher Bedeutung und auf Einrichtungen, die der nationalen Repräsentanz dienen.

Soweit also der Petent hier die Länder Berlin oder Brandenburg als mögliche Sitzländer für ein zukünftiges Museum oder als Standort für die Sammlung der Stiftung Museen für Humor und Satire benennt, so ist eine Empfehlung für eine Kontaktaufnahme mit den dortigen zuständigen Behörden auszusprechen."

Nachdem wir nun bereits eine Zwischenlösung für die Unterbringung unseres Kulturerbes und des Archivs finden mussten und im März umgezogen sind ... geht die Suche nach Räumlichkeiten und Partnern für ein zukünftiges Museum in der Hauptstadtregion weiter! Leider ohne die notwendige Unterstützung und mit der Hoffnung auf Bedeutungszuwachs.
Trotzdem Danke für die Unterstützung und bleiben Sie uns gewogen - auch wenn die auf der Plattform "openpetition" geleisteten elektronischen Unterschriften keine Anerkennung beim Petitionsausschuss des Bundestages finden - waren Ihre Kommentare und Unterschriften wichtig für unsere Kampagne und Öffentlichkeitsarbeit. Die Informationen zum Inhalt und Ablauf der Petitionseinreichung findet man auch weiterhin hier !


Wie es weiter geht mit dem Vorhaben der Cartoonlobby und ihrer Stiftung kann man unter www.cartoonmuseum.de  verfolgen.


 

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

CARTOONLOBBY-PROJEKTE

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Imagespot

SPONSOR DES VERBANDES

AGENTUR
CARTOONCOMMERZ NI&CO

Zum Seitenanfang