Nachrichten

Neueste Meldungen im CartoonJournal rund um die Aktivitäten der Cartoonlobby, befreundeter Partner und Initiativen


 

Wald – Ort des Lebens“

So lautet der Titel einer Karikaturenschau an der sich 25 prominente Künstlerinnen und Künstler der bundesweiten Vereinigung Cartoonlobby e.V. beteiligt haben. Die Schau wird am 15. Juni um 10 Uhr in der Einkaufspassage (Turbine Lounge) des Potsdamer Hauptbanhofs eröffnet.
Anlass ist das Internationale Jahr der Wälder 2011 und entstanden ist dieses Projekt gemeinsam mit dem Forst Brandenburg.


Humorvoller Einstand der Cartoonlobby in der Kulturkirche Luckau

Am ersten Aprilwochenende treffen sich Cartoonlobbyisten aus der ganzen Bundesrepublik in Luckau zu ihrer Jahresvollversammlung. Aus diesem Grunde möchten sie mit den Luckauern und ihren Gästen einen humorvollen Abend verbringen.


Rede zur Eröffnung der Ausstellung "museumsreif mit special Marie Marcks"
Museum für Humor und Satire, Luckau, 13.3.2011

Wir beginnen unsere Reihe mit den Ausführungen von WP Fahrenberg, anlässlich der ersten Ausstellung des neuen Museums  der Cartoonlobby im Land Brandenburg. WP Fahrenberg, bekannter Kunstwissenschaftler, Agent und Herausgeber aus Göttingen ist in diesem Zusammenhang auch auf die Bedeutung der Komischen Künste und neuer Initiativen zur Präsentation derselben eingegangen. Für Interessierte und als Anregung für weitere Diskussionen bringt das CartoonJournal hier den gesamten Originaltext der Rede:


Lobbyisten bemächtigen sich der Stadt Lübbenau

Seit vorigem Freitag ist es unwiderrufliche Wirklichkeit! Lübbenau ist um ein weiteres Kulturereignis reicher.
Klammheimlich haben die bekannt, berüchtigten Zeichnerinnen und Zeichner der „Cartoonlobby“ ein leer stehendes Ladenlokal in der Altstadt genutzt, um unter dem Titel „Schmierige Zeiten“ eine viel versprechende Karikaturenschau zusammen zu stellen.

Karikaturen im Sender- und Funktechnikmuseum Königs Wusterhausen

Die „Cartoonlobby“ aus Königs Wusterhausen präsentiert ihre erste Sonderausstellung an der Wiege des deutschen Rundfunks im Museum auf dem Funkerberg. Die große Sonderschau des bundesweit agierenden Vereins findet erstmals in der neuen Ausstellungsetage im Dachgeschoss des Senderhauses 1 statt und hat unsere moderne elektronische Spaßgesellschaft zum Thema.

 

Die Ausstellung zeigt auf humorvolle, satirische und provokante Weise Visionen von der Medienwelt der Zukunft und den unbegrenzten Möglichkeiten unseres multimedialen Zeitalters. Was Sie schon immer über die neuen Medien wissen wollten, aber noch nie verstanden haben, wird hier zum Erlebnis für Jung und Alt.

Humor- und Satirezeichner machen Ernst

Königs Wusterhausen. Am Mittwochabend dieser Woche (27. August 2008) fanden sich im Grünen und bei milden Temperaturen die ersten sieben Initiatoren aus Berlin und Brandenburg zusammen, um einen bundesweiten gemeinnützigen Verein mit dem Namen „Cartoonlobby“ zu gründen.

Grund zum Anstoßen - die Vereinsgründer in Königs Wusterhausen (von links) Rainer Ehrt, Kriki, Freimut Woessner, Andreas Nicolai, Rainer Hachfeld, Heinfried Henniger und nur als ausführende Hand Reiner Schwalme

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang