Nachrichten

Neueste Meldungen im CartoonJournal rund um die Aktivitäten der Cartoonlobby, befreundeter Partner und Initiativen


 

Kulturministerin Martina Münch eröffnet die gemeinsame Ausstellung des Vereins Klosterland mit seiner deutsch-polnischen Wanderausstellung zu Klöstern in Brandenburg und Polen sowie des Malers, Grafikers und Cartoonisten Rainer Ehrt mit Zeichnungen, Satiren und Bildkalendern zum Reformationsjahr 2017.

TTIP und CETA setzen die Daseinsvorsorge, die kulturelle Vielfalt und die Bildungsangebote unter massiven Liberalisierungsdruck.

Pressemitteilung vom Deutschen Kulturrat e.V.

Berlin, den 17.09.2016.In sieben Städten demonstrierten heute zeitgleich 320.000 Menschen gegen CETA und TTIP. In Berlin waren es 70.000 Menschen, in Hamburg 65.000, in Köln 55.000, in Frankfurt am Main 50.000, in Leipzig 15.000, in Stuttgart 40.000 und in München 25.000.

Bundesverband Cartoonlobby e.V. seit 8 Jahren aktiv für die Komischen Künste

Am 27. August jährt sich das Datum der Gründung der bundesweiten Vereinigung von Protagonisten der visuellen Formen von Humor und Satire in Königs Wusterhausen bei Berlin.

Ballon-Parade am 4. September ist Höhepunkt beim Comic-Festival Brüssel

Bande Dessinée Mur BD Stripmuur Lucky Luke (c) Olivier van de Kerchove

Flandern, gemeinsam mit den Niederlanden Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2016, präsentiert in diesem Jahr zahlreiche neue Comics und Graphic Novels auf dem deutschen Markt. Comic-Kultur ist in Flandern nicht nur tief verwurzelt, sondern auch weltberühmt. Einmal im Jahr kann man Lucky Luke, Tim und Struppi und zahlreiche weitere berühmte Comic-Stars aus Flandern in Brüssel besonders eindrucksvoll erleben: Dreidimensional, überlebensgroß und aufgeblasen schweben die farbenfrohen Figuren bei der Balloon's Day Parade durch die Innenstadt. Die Parade ist Höhepunkt und krönender Abschluss des Comic-Festivals, das vom 2. bis 4. September 2016 wieder Comic-Fans aus aller Welt nach Brüssel lockt.

 
Foto Birgit Keilbach - BURKH (2. von rechts) im Gespräch mit den Zeichnern Klaus Stuttmann (rechts) und Andreas J. Mueller (links) sowie Kerstin Langner vom Fotomuseum Markkleeberg

Rund 200 Originalzeichnungen, Bücher, Comics, Entwürfe für Karnevals-Umzugswagen und mehr zeigt die neue Ausstellung im Cartoonmuseum Brandenburg. Unter dem Motto "Vom Leben gezeichnet" bietet sie einen Querschnitt durch das Lebenswerk des Kölner Künstlers Burkhard Fritsche.

... mehr in der Lausitzer Rundschau und auf www.cartoonmuseum.de !


 

Letzte Chancen für einen Besuch der Sonderschau

Nur noch bis Ende Juli - Sonntag den 31.7. - zeigt das Cartoonmuseum Brandenburg die Ausstellung des Berliner Cartoonisten Kriki mit dem Titel "JE SUIS KRIKI".

Offener Themenstammtisch der Cartoonlobby in der Berliner MedienGalerie

 


 

 

Am Freitag, dem 17. Juni ab 17 Uhr findet in dem neuen Geschäft von Modern Graphics in der Kastanienallee 79 eine Signieraktion zum 25. Jubiläum von Reprodukt statt – mit Max Andersson, Fil, Aisha Franz, Line Hoven, Sascha Hommer, CX Huth, Lukas Jüliger, Yi Luo, Mawil, Andreas Michalke, moki, Olivier Schrauwen, Dirk Schwieger, Elke Renate Steiner, Martin tom Dieck und Lasse Wandschneider sind viele Reprodukt-Zeichner und befreundete Autoren zu Gast, um ihre Bücher mit Zeichnungen zu versehen.

 

Am Samstag -11. Juni - machen klassische Motorräder und Autos halt in der Luckauer Innenstadt. Die Teilnehmer, der auf 100 Fahrzeuge limitierten, 3. „Alte Spreewald Gurken“-Ausfahrt werden sich auf und um den Luckauer Marktplatz zwischen 11 und 13 Uhr aufreihen. Oldtimer Fans und Gäste der Stadt sind herzlichst eingeladen die blechernen Schätze in Augenschein zu nehmen.
Birnbaums Softeis und deftiges Grillbuffet laden neben frischen und herben Getränken zum Kurzweil bei herrlicher, nostalgischer Stimmung in der traumhaften Altstadtkulisse.

 

Zu Gast beim Themen-Stammtisch ist diesmal der malaysische Karikaturist und Preisträger von "Cartooning For Peace 2016" ZUNAR.

„Bis hierhin und weiter!“

SÄCHSISCHE ZEITUNG und WESER-KURIER richten zum ersten Mal die Veranstaltung gemeinsam aus.

Grenzen sind da, um überschritten zu werden. Dabei meinen wir Grenzen jeglicher Art - die der Moral, des guten Geschmacks, der Generationen, der Religionen, der Geschlechter und auch der eigenen Intelligenz.

17. Internationaler Comic-Salon Erlangen

 

Max und Moritz-Preis 2016 in neun Kategorien vergeben

– Beste/-r deutschsprachige/-r Comic-Künstler/-in: Barbara Yelin

– Bester deutscher Comic: „Madgermanes“ von Birgit Weyhe

– Bester internationaler Comic: „Ein Sommer am See“ von Mariko Tamaki und Jillian Tamaki

– Bester deutscher Comic-Strip: „Das Hochhaus. 102 Etagen Leben“ von Katharina Greve

– Bester Comic für Kinder: „Kiste“ von Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter

– Beste studentische Comic-Publikation: „Wunderfitz“ von der Münster School of Design

– Spezialpreise der Jury: „Katharsis“ von Luz

   und avant-verlag für seine Verdienste um die Pflege kulturellen Erbes

– Publikumspreis: „Crash 'n' Burn“ von Mikiko Ponczeck

– Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk: Claire Bretécher

 

17. Internationaler Comic-Salon Erlangen – 26. bis 29. Mai 2016 

25 Titel für den Max und Moritz-Preis 2016 nominiert

Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk an Claire Bretécher Spezialpreise für „Katharsis“ von Luz und den avant-verlag

Im Rahmen des Internationalen Comic-Salons Erlangen 2016 – in diesem Jahr erstmals von der DATEV eG als Titelsponsor unterstützt – wird zum 17. Mal der Max und Moritz-Preis verliehen, die wichtigste Auszeichnung für grafische Literatur und Comic-Kunst im deutschsprachigen Raum. 25 Titel sind nominiert, sieben von zehn Preisträgern werden erst am 27. Mai 2016 im Rahmen der Max und Moritz-Gala bekannt gegeben.

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang