CartoonJournal

Meldungen | News zu allen Themen ...

CartoonJournal das einzige redaktionelle InternetPortal im deutschsprachigen Raum mit Nachrichten rund um Karikatur, Cartoon, Komische Kunst, Humor und Satire ... Termine, Neuheiten, Online-Presseschau,  Ausstellungen, Institutionen, Wettbewerbe, Tipps u.v.m.


Horst Haitzinger: „Satire darf nicht alles“

Südwest Presse

Satire darf eben nicht alles“, protestiert der Wahl-Münchner, seit vielen Jahrzehnten einer der bekanntesten Karikaturisten in Deutschland, am ...


 

Matt-Groening-Biografie: Der Kauz mit dem gelben Daumen

Tagesspiegel

Viel Raum in der Biografie nimmt zudem Groenings brillanter aber hierzulande fast unbekannter Comic-Strip „Life In Hell“ ein, mit dem der Zeichner ...


 

Reaktionen auf „Titanic“-Cartoon: Kretschmann auf der Todesliste

Stuttgarter Zeitung

„Endspurt im Promi-Sterbejahr“ – so betitelt das Satiremagazin Titanic einen Cartoon, in dem unter anderem der baden-württembergische ...


 

Tierfreund und Weihnachtsmuffel: Uli Stein ist 70

NDR.de

Seine Cartoons haben ihn berühmt gemacht. In seinen Fotografien hält er das fest, was er liebt: Tiere. Am 26. Dezember feiert Uli Stein seinen 70.


 

Bereits zum 7. Mal gibt es den Jahresrückblick des bekannten Karikaturisten Klaus Stuttmann im Berliner Schaltzeit Verlag und dieser ist - wie jedes bisherige Jahr - mehr als empfehlenswert.

Schelm, Künstler und Staatsfeind

Neue Zürcher Zeitung

Die Karikatur, die er an diesem Samstagnachmittag hastig entwirft, wird nie fertigwerden. Wenige Minuten später, gegen drei Uhr nachmittags, kurz ...


 

Cicero-Ausgabe Januar 2017

Cicero Online

Sowohl die politische Karikatur als auch der Comic waren für mich im ersten Moment unrettbar verloren, gestorben mit meinen ermordeten Freunden.


 

Interview mit "Charlie Hebdo"-Chefin: "Wir hatten eine Art Déjà-vu"

n-tv.de NACHRICHTEN

Eine Zeichnung kann sogar auf satirische Art zum Ausdruck bringen, was manche Menschen wirklich denken und sich in einer solchen Situation nicht ...


 

PRESSEMITTEILUNG DES VERANSTALTERS

Der Satirepreis GÖTTINGER ELCH geht 2017 an den Zeichner, Maler, Fotografen und Objektemacher GERHARD GLÜCK. Die Auszeichnung wird jährlich für ein satirisches Lebenswerk vergeben und ist mit 3.333 Euro und einer silbernen Elchbrosche dotiert. Die feierliche Verleihung, an der auch frühere Preisträger teilnehmen werden, findet am Sonntag, den 15. Januar 2017 um 11.00 Uhr im Deutschen Theater Göttingen statt. Die Laudatio hält der Schweizer Publizist und Verleger Peter Baumann. Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler steuert ebenso wie der Elch-Preisträger von 2007, Ernst Kahl, ein Grußwort bei. Der Frankfurter Satiriker, Autor und Mitbegründer des Titanic-Magazins Pit Knorr gratuliert dem neuen ELCH mit einer „Hessischen Lesung“.

Karten für die Verleihung des ELCH 2017 am 15. Januar 2017 werden in diesem Jahr nicht verlost. Sie sind zum Preis von 11, 14, 17, 20 € (ggf. mit nachzuweisender Sozialermäßigung von 3 €) im Deutschen Theater erhältlich. Eine telefonische Kartenreservierung bei baldiger Abholung ist möglich. Pro Person werden max. 2 Karten vergeben. Der Vorverkauf beginnt am 5. Dezember 2016 ausschließlich an der Kasse des Deutschen Theaters, Tel. 0551 / 49 69 11 (Öffnungszeiten: Mo-Fr 10.00-19.00 Uhr, Sa 11.00-14.00 Uhr).

Nach Frauenbilder-Debatte: Facebook sperrt Titanic-Chefredakteur

TAG24

Berlin - Satire darf wohl doch nicht alles. Nachdem Titanic-Chefredakteur Tim Wolff am Mittwoch ein Foto in den sozialen Netzwerken postete und ...


 

Comic Culture Clash: Kulturkampf auf dem Zeichenbrett

Tagesspiegel

„Wo sind die politischen Comics?“, fragt Medienkulturwissenschaftler Stephan Packard im Nachwort von „Comic Culture Clash – In 20 Konflikten um ...


 

Witzerfinder oder Witzdieb? Gericht gibt Florian Schroeder Recht

Übermedien (Abonnement)

... Bühnenprogramms oder im Fernsehen – stelle keine Vervielfältigung dar. Dem widersprach das Gericht: Der Cartoon sei urheberrechtlich geschützt ...


 

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang