Beim diesjährigen Wettbewerb der Gemeinde Hoppegarten in Märkisch-Oderland gehen die Preise an Annika Frank, Mario Lars und Antje Püpke.

Pressemitteilung des Veranstalters

Der Sieg im Cartoon-Wettbewerb „Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand“ geht nach Mannheim

Diese zwei Stunden im Gemeindesaal Hoppegarten waren wahrlich unterhaltsam, zumal das Lachen ausdrücklich erwünscht war. Die acht Jurymitglieder, darunter Bürgermeister Sven Siebert, hatten nämlich die Aufgabe. aus mehr als 160 Arbeiten von Karikaturisten aus Deutschland, Österreich und Luxemburg die drei Besten von ihnen im Cartoon-Wettbewerb 2020 aus Anlass von 30 Jahren deutsche Wiedervereinigung zu küren. Und das war wirklich eine große Herausforderung. Immerhin konnten zwölf Bewerber auf mindestens eine Auszeichnung beim renommierten Deutschen Karikaturpreis verweisen.

Eigentlich schien damit der Favoritenkreis klar zu sein. Fragte sich nur, in welcher Reihenfolge das von der Sparkasse Märkisch-Oderland zur Verfügung gestellte Preisgeld in Höhe von insgesamt 3000 € verteilt würde. Als besondere Zugabe gibt es Keramik-Einheitstaler in Gold, Silber und Bronze, die der Bildhauer und Maler Klaus Deutsch aus Britz bei Eberswalde im Auftrag der veranstaltenden Gruppe mach art im Hönower Bürger-Verein entworfen und gebrannt hat.

  © Cartoon von Annika Frank

Und dann gab es doch eine faustdicke Überraschung in der finalen Runde, wo noch 21 Karikaturen zur Auswahl standen. Der Sieg geht nämlich nach Mannheim an Annika Frank für ihre digitale Zeichnung „Atemlos“. Die freiberufliche Cartoonistin und Illustratorin ist zugleich mit 28 Jahren die Jüngste von insgesamt 62 Karikaturisten, die sich an dem Projekt unter dem Motto “Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand“ beworben hatten.

 © Cartoon von Mario Lars

„Es war ein ganz knapper Zieleinlauf - im Galopprennsport würde man ‚kurzer Kopf‘ sagen. Am Ende fehlten dem Zweitplatzierten Mario Lars vom Schulzendorf bei Schwerin, der unseren ersten Wettbewerb gewann, den wir anlässlich des Brandenburg-Tages 2016 durchgeführt hatten, lediglich drei Punkte zu Platz 1“, so Dr. Gabriele Stolze, Leiterin der Rathaus Galerie Hoppegarten.

Über Platz 3 kann sich schließlich Antje Püpke freuen, die nicht nur für die Freunde der Karikatur wahrlich keine Unbekannte ist. So hat die Berlinerin sich mit einer Illustration auch schon im Kunstschaufenster Ortsteil Hönow präsentiert.

 © "Einigkeit" - Cartoon von Antje Püpke

Die drei auf dem „Siegertreppchen“ sind übrigens alle Mitglieder der bundesweiten Vereinigung Cartoonlobby e.V. !

Die feierliche Preisübergabe findet bei der Vernissage der Ausstellung zu diesem Wettbewerb am 1. September ab 17 Uhr im Rathaus-Foyer Hoppegarten statt. Alle Preisträger haben ihr Kommen bereits spontan zugesagt. Während der Eröffnungsveranstaltung wir hat dann auch der immerwährende Kalender zu diesem Projekt Premiere, der in einer limitierten Auflage von 500 Exemplaren erscheint und käuflich nicht zu erwerben ist.

Für die Besucher der Schau gibt es bis 2. November die Chance geben, mit ihrer Stimmabgabe den Publikumspreis zu vergeben. Der ist immerhin mit 300 € von der Altlandsberger Firma Container Habicht dotiert, außerdem ist ihm für 2021 eine Personalausstellung garantiert!

 

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

CARTOONLOBBY-PROJEKTE

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang