Karikaturen im Sender- und Funktechnikmuseum Königs Wusterhausen

Die „Cartoonlobby“ aus Königs Wusterhausen präsentiert ihre erste Sonderausstellung an der Wiege des deutschen Rundfunks im Museum auf dem Funkerberg. Die große Sonderschau des bundesweit agierenden Vereins findet erstmals in der neuen Ausstellungsetage im Dachgeschoss des Senderhauses 1 statt und hat unsere moderne elektronische Spaßgesellschaft zum Thema.

 

Die Ausstellung zeigt auf humorvolle, satirische und provokante Weise Visionen von der Medienwelt der Zukunft und den unbegrenzten Möglichkeiten unseres multimedialen Zeitalters. Was Sie schon immer über die neuen Medien wissen wollten, aber noch nie verstanden haben, wird hier zum Erlebnis für Jung und Alt.

 

 

Reiner Schwalme

Prominente Karikaturisten aus der ganzen Bundesrepublik wurden eingeladen, ihre Sichten auf die moderne Kommunikationsgesellschaft für die Schau einzureichen.

Die Ausstellung zeigt über 150 Arbeiten von 44 beliebten Zeichnerinnen und Zeichnern, die nicht nur den Lesern der Satirezeitschrift „EULENSPIEGEL“ hinlänglich bekannt sein dürften:

Reinhard Alff • BECK • Harm Bengen • Bettina Bexte • F.-N. Beyer • BOB • Manfred Bofinger • BURKH • Henry Büttner • Peter Butschkow • Eugen Egner • Rainer Ehrt • Fred & Günter • Gerhard Glück • Steffen Gumpert • Christian Habicht • Rainer Hachfeld • Barbara Henniger • Rudi Hurzlmeier • Heinz Jankofsky • KA. GREVE • Matthias Kiefel • KITTIHAWK • Michael Kops • Kriki • Uwe Krumbiegel • Til Mette • Mirk • MOCK • Nel • Thomas Plaßmann • Ari Plikat • Polo • Andreas Prüstel • Erich Rauschenbach • Rainer Schade • Reiner Schwalme • Klaus Stuttmann • Tetsche • Peter Thulke • Karsten Weyershausen • Freimut Woessner • Mariam Wurster • Ottfried Zielke.

 

Nel

 

Was war das für ein Ereignis, als die ersten Rundfunksendungen vor 85 Jahren über den Äther gingen! Noch vor 55 Jahren drückten sich erwachsene Leute die Nase an den Schaufenstern von Elektronikgeschäften platt, um einmal einen Blick der schönen Welt des Fernsehens zu ergattern.

Heute beherrscht das Fernsehen unseren Alltag, ganze Bibliotheken rotieren auf winzigen silbernen Scheiben, wir lesen Zeitungen im Internet, bereits unsere Kinder "surfen", "wappen" und "chatten". Was vor kurzem noch bestaunt wurde, ist heute Teil unseres vernetzten Daseins – und morgen schon längst überholt.

Wie wird sich die Medienlandschaft entwickeln, welche Rolle spielt der Mensch bei alledem oder spielen bereits die Medien mit dem Menschen ... wo soll dies alles enden oder ist dies erst der Anfang vom Ende? Fragen über Fragen, die schon immer Karikaturisten und Satiriker bewegen.

 

BOB

 

Organisiert und realisiert wird die Ausstellung von „Cartoonlobby e.V. (i.G.)“ gemeinsam mit der EBEGmbH die im Auftrag der Stadt den Funkerberg entwickelt, unterstützt vom Förderverein „Sender KW e.V.“. Als Nationale Initiative und Cartoon Organisation hat sich der Kunstverein „Cartoonlobby“ die Förderung der visuellen Satire und des visuellen Humors als Kunstgattung, Form der gesellschaftlichen Kommunikation und Art der künstlerisch kreativen Erwerbstätigkeit zum Ziel gesetzt. Dazu gehört ebenso das Sammeln, Bewahren und Vermitteln der Leistungen der Vergangenheit und des Erbes. Der Verein will ein Forum für die Begegnung, die Forschung und den Informationsaustausch in der Region Berlin/ Brandenburg gründen. Er hat damit begonnen, die Grundlagen für eine dokumentierte Sammlung, ein zentrales Archiv und eine Bibliothek mit spezifischer Ausrichtung auf die Gebiete visuelle Satire und Humor zu schaffen. Diese sollen später der Öffentlichkeit in einem Museum zugänglich gemacht werden.

 

Ari Plikat

 

Ende August diesen Jahres gegründet, geben die Cartoonlobbyisten mit der Ausstellung „Schöne neue Medienwelt!“ ihren „Einstand“ am Vereinssitz Königs Wusterhausen und vielleicht ergibt sich daraus eine weitere fruchtbringende Zusammenarbeit in der Region. Königs Wusterhausen als eine neue Heim- und Hauptstadt des Humors und der Satire?

 

Harm Bengen

Die Ausstellung kann vom 7. Dezember 08 bis 1. Februar 09 besichtigt werden. Geöffnet ist jeden Dienstag, Donnerstag, Sonnabend und Sonntag von 13- 17 Uhr. Vom 24. Dezember bis zum 2. Januar bleibt die Ausstellung geschlossen. Der Eintritt kostet 2 € und ermäßigt 1 €.

 

 

Andreas Prüstel

Besonderer Tipp - an den Wochenenden vor Weihnachten zum 7., 13./14. und 20./21. werden Humor- und Satiremärkte in der Ausstellung stattfinden – an den Sonntagen um 15 Uhr signieren Überraschungsgäste ihre Werke. Neben Büchern, Postkarten und CDs sind vor allem Raritäten, wie längst vergriffene Bücher, seltene Kataloge, Originalgrafik zu erschwinglichen Preisen und limitierte Editionen ein Anziehungspunkt für Karikaturenfans und interessierte Besucher. Ein Angebot, das nicht nur das Publikum aus Königs Wusterhausen, sondern sicher auch aus der Umgebung bis nach Berlin hinein begeistern wird.

 


 

Übersicht

„Schöne neue Medienwelt!“

Karikaturen

im Sender- und Funktechnikmuseum

Königs Wusterhausen

Große Schau der Cartoonlobby

im Dachgeschoss des Sendehauses 1

 

Zeitraum

7. Dezember 08 – 1. März 09

 

Ausstellungsort

Funkerberg Haus 1

15711 Königs Wusterhausen

Tel. 03375/ 21 083 22

www.funkerberg.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Samstag, Sonntag 13–17 Uhr

vom 24. Dezember 08 bis zum 2. Januar 09 bleibt die Ausstellung geschlossen

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang