Karikaturenschau zum Reformationsjubiläum

Martin Luther nahm mit spitzer Zunge und scharfem Verstand seine Zeitgenossen und die gesellschaftlichen Zustände in den Blick. Eigenschaften, die einen guten Karikaturisten heutzutage ausmachen. Ihre satirischen Arbeiten greifen viele Themen auf, die bereits zu Luthers Zeiten von Relevanz waren und nach wie vor aktuell sind.

Rund 80 Cartoonlobbyisten aus der gesamten Bundesrepublik Deutschland wurden bereits im vorigen Jahr aufgerufen, ihre Beiträge für eine Ausstellung aus Anlass des Lutherjahres einzureichen.

Der Verein Cartoonlobby ist aber immer noch auf der Suche nach Einrichtungen in Berlin, die dieses Projekt mit ihm realiseren wollen. In der Schau soll ein klarer Bezug zur Gegenwart hergestellt werden.

Die Cartoonisten und Karikaturisten geben ihre Antworten und Anregungen zu Fragen wie:

  • Welche Rolle spielen Reformen heute? Was ist aus gesellschaftlichen Utopien geworden? Ist unsere Lebensweise wirklich alternativlos?

  • Welche Bedeutung haben Religionen in unserem Alltag und in der Auseinandersetzung mit anderen Kulturen im Zuge der Globalisierung und Zuwanderun

  • Der Buchdruck war wichtige Voraussetzung für die Verbreitung von Ideen und Lehren. Revolutionieren die neuen sozialen Medien und das Internet die Meinungsbildung und -artikulation? Ist dies wirklich eine Bereicherung? Was bewirkt die Macht der Bilder?

  • 500 Jahre währt auch schon die Auseinandersetzung mit der Zensur und der Versuch der Einflussnahme von Politik und Religion auf die satirische Gesellschaftskritik. Und bis heute wird die Frage diskutiert: Was darf Satire?

Für weitere Informationen und Bildmaterial zum Projekt ...
treten Sie einfach mit der Cartoonlobby in Verbindung !

 

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang