Der bundesweite Verband der Cartoonisten, Karikaturisten und Pressezeichner erklärt sich solidarisch mit Dieter Hanitzsch, dem Meldungen zu Folge wegen einer einzigen, als antisemitisch angefeindeten Karikatur die langjährige Zusammenarbeit mit der „Süddeutschen Zeitung“ aufgekündigt wurde.


Eine Redaktion sollte hinter ihren Karikaturisten, Fotografen und Autoren stehen, letztendlich ist sie es, die für die Inhalte und den Druck derselben verantwortlich zeichnet. Das geht natürlich nur in kollegialer, vertrauensvoller, aber auch kritischer Zusammenarbeit. Wenn eine Redaktion der Tageskarikatur eine echte Wertschätzung entgegenbringt und ein Gefühl für deren wichtige Funktion bei der Meinungsbildung entwickelt, hat sie dann auch sicher eine glücklichere Hand bei der Auswahl dessen, was veröffentlicht wird. Leider geht das Gespür dafür immer mehr verloren und es wird immer seltener, dass sich eine Zeitung oder Zeitschrift ihren Hauszeichner als Aushängeschild hält – ihr Profil damit schärft.


Im Fall der Karikatur von Dieter Hanitzsch hätte es sicher treffendere und satirisch prägnantere Ansätze gegeben, die Politik Israels zu kritisieren. Aber sie bedient sich nicht antisemitischer Stereotypen, wie behauptet wird.
Die Zeichner*innen sehen sich zunehmend und schon lange einem Shitstorm ausgesetzt, wenn sie die Politik Israels in ihren Zeichnungen kritisieren. Der Vorwurf eines offenen oder versteckten Antisemitismus ist schnell zur Hand.

Unsere offene Gesellschaft, die in der Kunst- und Meinungsfreiheit ein hohes gut der Demokratie sieht, muss Diskussionen auch zur Politik Israels aushalten. Der Diskurs über das, was sexistisch, rassistisch oder antisemitisch ist, muss von der Gesellschaft getragen werden – aber ohne Medienhysterie und Wellen der Entrüstung in den sozialen Medien. Recht hat nicht wer am lautesten schreit!
Die Auseinandersetzung mit dem Genre Karikatur gehört ebenso zur öffentlichen Meinungsbildung.

 


Die Aufregung um die Karikatur von Dieter Hanitsch ...  ist auch Thema in der "Kulturzeit" von 3Sat ...  heute (18.5.) ab 19:20 Uhr !

U.a. auch mit der Cartoonlobby ... mit dem was bleibt nach dem Schnitt ...


 

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang