OL alias Olaf Schwarzbach ist derzeit im Radeburger Heinrich-Zille-Museum mit der Cartoonausstellung "Herz und Schnauze" zu erleben. Gut 60 seiner besten Arbeiten werden von der Galerie Komische Meister in Kooperation mit der Stadt Radeburg präsentiert. OL ist Sieger des ersten Heinrich-Zille-Karikaturenpreises.

Der Preisträger des 1. Heinrich-Zille-Karikaturenpreises, Olaf Schwarzbach (OL), lebt und arbeitet seit über 25 Jahren in Berlin. Wie auch Heinrich Zille ist der Zeichner und Karikaturist OL ein genauer und kritischer Beobachter, der mit seinen Werken nicht nur, aber auch das Berliner Milieu porträtiert und satirisch kommentiert. Gern wird er deshalb als „spätmoderner Heinrich Zille“ bezeichnet. Vor allem seine Geschichten der „Mütter vom Kollwitzplatz“ sind mittlerweile weit bekannt.

Im Januar 2019 gewann OL den unter dem Motto „Die Wahrheit stört zuletzt“ stehenden und mit 1.000 Euro dotierten ersten Heinrich-Zille-Karikaturenpreis. Aus den Werken von 90 Künstlern hatte eine hochkarätig besetze Jury seine Arbeit „Flüchtlingskrise“ gewählt. Zusammen mit der Galerie Komische Meister Dresden und der Stadt Radeburg wird der Heinrich-Zille-Karikaturenpreis jährlich vergeben.

Das Heimatmuseum Radeburg zeigt ab 8. September 2019 in Kooperation mit der Galerie Komische Meister Dresden die besten Arbeiten OLs in einer Werksschau. Unter dem Motto „Herz und Schnauze“ sind humorvolle und hintergründige Einblicke in die Eigenheiten der modernen, zwischen Gentrifizierung und Konservatismus stehenden Gesellschaft Deutschlands zu sehen. 


 Heimatmuseum der Stadt Radeburg

Heinrich-Zille-Straße 9 01471 Radeburg

Dienstag 10 bis 12 und 13 bis 18 Uhr

Donnerstag 10 bis 12 und 13 bis 16 Uhr

jeden 1. und 3. Samstag im Monat von 14 bis 16 Uhr -Gruppen nach Vereinbarung


 

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

CARTOONLOBBY-PROJEKTE

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang