Ausstellung vom 8. Februar bis 16. März 2020

Galerie "Zum Prellbock"

(PM des Veranstalters)

Ich lach mich tot:

Der Sachse stirbt zuletzt!

Uns Sachsen treibt eine Frage um:

Wird das Leben nach dem Tod schöner?

Die Antwort lautet: Das kommt darauf an, wer stirbt.

Dr. Peter Ufer und Mario Süßenguth geben gemeinsam mit einer Schar der besten deutschen Karikaturisten ausgezeichnete Antworten, wie mit dem Ernst der Lage umzugehen ist. In Wort und Bild liefern sie vom hoffnungsvollen Anfang bis zum bitteren Ende eine bunte Gebrauchsanleitung für den Tod, für die Auferstehung, die mögliche Wiedergeburt, für kuriose Bestattungsrituale, heitere Grabesstimmung und den Umgang mit dem Sensenmann.

Außerdem fragen sich die beiden Dresdner, warum der hiesige Eingeborene immer noch lebt, obwohl er längst ausgestorben sein müsste, so wie Dinosaurier, Beutelwolf und Unterrrock?

Aber der Sachse? Ja, er lebt noch!

Frei nach dem Motto, wer zuletzt lacht, lacht am längsten, begeben sich Ufer und Süßenguth in den Gelächterkampf und lachen mit dem Publikum, bis der Notarzt kommt.

Eröffnung am 8. Februar um 19 Uhr ...
weitere Infos auf www.prellbock-bahnart.de !

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

CARTOONLOBBY-PROJEKTE

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang