21.5. bis 16.7.2017 - Rastede

„Was die Welt mir gibt, gebe ich ihr zurück. Manchmal böse, manchmal bissig, manchmal hintersinnig, manchmal schön! Gezeichnete Reflexionen des alltäglichen Wahnsinns in all seinen Variationen und Dimensionen“.

In der Tat hat der Cartoonist SOBE alias Peter Zimmer ein besonderes Faible für düstere Szenen, in denen hungrige Vampire und an die Leine gelegte Gartenzwerge die Hauptrolle spielen. Die Eigenheiten und Schwächen seiner Figuren offenbart er schonungslos und stellt sie in grelles Licht.

Aktuelle gesellschaftliche und politische Themen werden von SOBE pointiert und zugespitzt in überraschende Cartoons umgesetzt. Unser Konsumverhalten, die Umweltzerstörung, den Horror thematisiert er ebenso wie das immer wieder schwierige Verhältnis von Frau und Mann mit seinen erotischen Momenten, ohne dabei die schönen und tröstlichen Seiten des Lebens ganz zu vergessen.

SOBE/Peter Zimmer lebt seit 2007 in Edewecht. Als Grafik-Designer hat er bis zu seiner Selbständigkeit, 1981, in mehreren internationalen Werbeagenturen die Position eines Art Directors und Creativ Directors bekleidet. Seitdem zeichnet er bevorzugt Cartoons für Werbung und Presse, u.a. für den Schweizer „Nebelspalter“, den „Eulenspiegel“ und den Kartenverlag „inkognito“. Zwei Cartoonbücher, „Eroticks“ und „Die Gayle Küche“ sind im Lappan-Verlag erschienen, an weiteren wird zur Zeit gezeichnet. Seine vielfach mit 1.-Preisen ausgezeichneten Arbeiten zeigt er auf nationalen und internationalen Ausstellungen.


Ausstellung im "Palais Rastede" ... weitere Infos  hier !


 

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang