Thema 2022: „Lass mich in Frieden“ 
Einsendeschluss am 17. Juni !

(PM des Veranstalters) Wenn jeder für seinen eigenen Frieden sorgt, herrscht für immer und ewig Friede auf Erden, oder? Alle deutschsprachigen Karikaturist*innen und Cartoonist*innen können sich dazu ab sofort Gedanken machen, diese zu Papier bringen und bis zum 17. Juni 2022 beim 23. Deutschen Karikaturenpreis einreichen.

Die Humorzeichner*innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz dürfen sich schon mal Laptop und Stifte zurechtlegen. Denn das Motto des 23. Deutschen Karikaturenpreises ist leider hochaktuell und dürfte die Meisterinnen und Meister der Bild gewordenen Ironie zu neuen Höchstleistungen anspornen. Immerhin lässt „Lass mich in Frieden“ so einigen Interpretationsspielraum jenseits der traurigen Realität zu. Drei bis fünf Werke dürfen direkt über die Webseite www.deutscherkarikaturenpreis.de eingereicht werden, auch Bewegtbilder sind erlaubt. Die Jury, in der unter anderem Vorjahressieger Olaf Schwarzbach sitzt, wählt unter allen Einsendungen die Sieger*innen der vier geflügelten Bleistifte. Auch das Publikum darf seine liebste Karikatur bestimmen, traditionell in den Ausstellungen, die nach der Preisverleihung in Bremen, Düsseldorf und Dresden zu sehen sein werden. Insgesamt sind die Preise in diesem Jahr mit 11.000 Euro dotiert.

Preisverleihung bereits am 25. September in Düsseldorf

Die Preisverleihung selbst hält sich übrigens ebenfalls ans aktuelle Motto und schleudert ein lautes „Lass mich in Frieden“ der im November befürchteten Wiederauferstehung des Coronavirus entgegen, indem sie einfach schon am 25. September stattfindet. Und das auch nicht wie üblich in Dresden oder Bremen, sondern in Düsseldorf, denn die in der nordrhein-westfälischen Hauptstadt ansässige Rheinische Post ist seit diesem Jahr als neuer Partner dabei.

Der Preis
Der Deutsche Karikaturenpreis wurde im Jahr 2000 von der SÄCHSISCHEN ZEITUNG ins Leben gerufen und ist mittlerweile eine der renommiertesten Auszeichnungen der Branche im deutschsprachigen Raum. Seit 2016 wird der Preis gemeinsam von der SÄCHSISCHEN ZEITUNG und dem WESER-KURIER verliehen, die RHEINISCHE POST ist seit diesem Jahr an Bord. Medienpartner des Wettbewerbs sind auch in diesem Jahr der Deutschlandfunk und der Mitteldeutsche Rundfunk Sachsen.


Weitere Informationen finden Sie auch auf www.deutscherkarikaturenpreis.de .


 

Logo - www.cartoon-journal.de - Portal seit 2002!

Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

# Wer ist Online?

Aktuell sind 134 Gäste und keine Mitglieder online

Journal - Facebook

CARTOONLOBBY - PROJEKTE ARCHIV

IDEEN AUS DER VERGANGENHEIT

Spenden immer gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Museum Imagespot

HAUPTSPONSOR ...

AGENTUR
CARTOONCOMMERZ NI&CO

Zum Seitenanfang