Andreas Platthaus "Das geht ins Auge. Geschichten der Karikatur"

Das Recht auf Karikatur ist ein Grundprinzip unserer Kultur und seit dem achtzehnten Jahrhundert Gradmesser gesellschaftlicher Aufgeklärtheit und Toleranz.



Der berühmte Art Spiegelman führt es auf dem Buchumschlag mit seiner Zeichnung vor: Vor dem Hintergrund von Glaubensfragen können sich Karikaturisten auf tödliches Terrain begeben. Die Auseinandersetzung zwischen religiöser Überzeugung und aufklärerischer Überzeichnung begleitet wie ein Leitfaden die Entstehung der Karikatur als Kunstform, die immer kritisch gegenüber aller Macht auftritt.

Anhand von 51 Zeichnungen aus zweitausend Jahren erzählt Andreas Platthaus die ästhetische und vor allem politische Entwicklung dieser Kunstform. Dabei vereint sich enzyklopädisches Wissen mit Lebendigkeit, die sich Atelierbesuchen und Gesprächen verdankt. Er macht sichtbar, wie die Künstler sich immer aufeinander bezogen und die Grenzen des Tolerierbaren ausgelotet haben. Aus seinen Geschichten der Karikatur wird eine Gesamtgeschichte der Gattung. 
Der Schwerpunkt der Auswahl liegt auf den europäischen Klassikern – Großbritannien, Frankreich und Deutschland –, aber neben den großen Kulturen der politischen Karikatur wirft Andreas Platthaus auch Seitenblicke auf Indien oder Japan.

In seinen Essays machen wir auf neue Art Bekanntschaft mit Hogarth, Daumier, Sempé, Bosc, Tomi Ungerer, Art Spiegelman und vielen anderen – wir finden natürlich die umstrittenen Mohammed-Karikaturen von Kurt Westergaard oder die Zeichnungen aus »Charlie Hebdo« und die von Claire Bretécher. Die deutschen Befindlichkeiten werden von den Anfängen der Karikaturen in den Befreiungskriegen über das Kaiserreich und die Weimarer Republik, aber auch Nazideutschlands bis zu denen der Bundesrepublik und der DDR sichtbar. Zu den ausgewählten Künstlern zählen u.a. Lyonel Feininger, Thomas Theodor Heine, Karl Arnold,  Loriot, F. K. Waechter, Greser und Lenz, Marie Marcks und Franziska Becker.

Andreas Platthaus wurde 1966 in Aachen geboren und ist als Journalist, Autor und Herausgeber tätig. Seit 1997 Feuilletonredakteur der F.A.Z., ist er seit Februar 2016 Chef des Ressorts Literatur und literarisches Leben.


Andreas Platthaus "Das geht ins Auge - Geschichten der Karikatur" erscheint im September 2016, im Verlag  Die Andere Bibliothek, Seitenanzahl: 480, ISBN: 9783847703815, sofort lieferbar - 42,00 EUR.

29. September 2016 19:30 Uhr - caricatura museum frankfurt, Weckmarkt 17, 60311 Frankfurt/Main

Buchpremiere im Caricatura Museum Frankfurt: Andreas Platthaus stellt erstmals sein neues Buch "Das geht ins Auge. Geschichten der Karikatur" vor.


 

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang